PDFDruckenE-Mail

10. Internationales BUILDAIR-Symposium

 Rückblick 31.03./01.04.2017 in Hannover (Hannover Congress Centrum)

 

dena-Anrechnung für beide Tage: 16 UE Wohngebäude, 16 UE Nichtwohngebäude, 16 UE Energieberatung im Mittelstand

IBS_3c

Erfahrungen aus der Messpraxis an Gebäudehülle und Lüftungstechnik, neue Norm ISO 9972, Planungs- und Ausführungsdetails der Luftdichtheitsebenen, Leckagenbewertung sowie neue Produkte und Qualitätssicherung – das waren die Themenbereiche, die das 10. Internationale BUILDAIR-Symposium in den Fokus rückte. Die Leittagung der Branche richtete sich auch in diesem Jahr wieder an alle Messteams, Energieberater, Planer und Architekten. Fachkollegen aus dem In- und Ausland haben ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen zur Diskussion gestellt. Die begleitende Fachausstellung zeigte Produkte und Technologien rund um Gebäude-Luftdichtheit, Lüftung und Thermografie.

Das Symposium will nicht nur Know-how und Erfahrungen weitergeben, sondern auch den Informationsaustausch untereinander und die Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg fördern und so überall den Weg zu energieeffizienten Gebäuden erleichtern.

Viele Teilnehmer am BUILDAIR-Symposium schätzten die Möglichkeit, sich in den Vortragspausen tiefergehend über bewährte und neue Produkte sowie Dienstleistungen informieren zu können. Die Veranstalter boten Unternehmen der Branche deshalb gerne die Chance, sich und ihre Produkte und Leistungen in der tagungsbegleitenden Fachausstellung zu präsentieren.

Das BUILDAIR-Symposium wurde von der BlowerDoor GmbH (Springe) und proclima Moll bauökologische Produkte (Schwetzingen) unterstützt, ebenso von proKlima - Der enercity Fonds (Hannover).

 

Weitere Informationen auch unter www.buildair.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maas_9871_Ausschnitt_buildair_klein

 Buildair1 klein Buildair3 klein